Virtuelles Homestaging

Was ist virtuelles Homestaging?

Sie kennen sicher Homestaging - laut Definition ist es eine Mischung aus Verkaufstechnik und Innenarchitektur mit dem Ziel, ein Haus oder eine Eigentumswohnung in einem kürzeren Zeitraum und mit mehr Erlös als mit konventionellen Methoden zu verkaufen. Es wird versucht, der Immobilie ein Flair zu geben, das möglichst breite Kreise potenzieller Käufer anspricht. (Quelle: Wikipedia)


Beim virtuellen oder digitalen Homestaging erfolgt dies, wie der Name bereits verrät, ausschließlich digital an Hand von Fotos. Räume werden an Hand eines Fotos digital eingerichtet. Dabei dient bei leeren Räumen oftmals das Foto selbst als Grundlage für das Homestaging, soll der Raum umgestaltet werden, ist renovierungsbedürftig oder bereits mit anderen Einrichtungsgegenständen verbaut, wird im ersten Schritt der Raum digital nachgebaut.


Was sind die Vorteile des virtuellen Homestaging?

Im Vergleich zum realen Homestaging im Objekt selbst, ist das virtuelle Homestaging kostengünstig, einfach und bietet viel mehr Möglichkeiten. Die Vorteile im Überblick:

  • Visualisierung zur Verkaufsförderung
  • kürzere Leerstandzeiten, höhere Verkaufserlöse möglich
  • finale Darstellung von Rohbauten, Renovierungsarbeiten
  • Darstellung möglicher Umbaumaßnahmen


  • Viele Menschen habe Probleme, sich bestimmte Veränderungen oder Möglichkeiten eines Raumes bereits im "Kopf auszumalen". Das virtuelle Homestaging kann hier einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, alle Interessenten abzuholen, in dem man das schlummernde Potenzial einer Immobilie zeigt. So erreichen Sie eine potenziell größere Käuferschicht. Details zu den Kosten des virtuellen Homestagings erhalten Sie in unserer Preisliste Preisliste.



    Ein Beispiel: Bürofläche soll Wohnraum werden, hätten Sie es sich im Kopf vorstellen können?